Das Event

Die RezDays sind das Großevent zu Virtuellen Welten im deutschsprachigen Raum.
2007 bis 2009 wurde es noch unter dem Namen “SLCM” (Second Life Community Meeting) durchgeführt.

Was bedeutet RezDays?: „rezen“ ist ein Begriff der ursprünglich aus dem Film “Tron” von 1982 stammt. Er kommt aus dem Englischen („to rez“) und bedeutet in etwa „erscheinen lassen“, bezogen auf 3D-Umgebungen.
Der „Rezday“ selbst ist sozusagen der „Geburtstag“ eines Avatars (die Erstellung des Accounts) in virtuellen Umgebungen und ist ein allgemein in der Netz-Community gebräuchlicher Begriff.

An den RezDays treffen sich alle Freunde und Einwohner von Second Life, Open Sim und anderen Grids und Virtuellen Welten um in “Real Life” (RL) miteinander zu feiern, sich auszutauschen und sich real kennen zu lernen.
Gerahmt wird alles von Vorträgen zu verschiedenen real-virtuellen Themen, Projektberichten, Lesungen und Musikacts – Inworld und live vor Ort. Die Verschmelzung von RL und virtueller Welt steht dabei im Vordergrund.

Die Veranstaltung wird von einem Team aus langjährigen Residents rein ehrenamtlich organisiert, kostet keinen Eintritt und die Ideen stammen aus der Community – für die Community.

Wir würden uns freuen, wenn auch DU jetzt Lust bekommen hast, deinen RL-Avatar nach Berlin zu teleportieren und mit uns ein wunderbares Wochenende zu verbringen!